Eine typische Leiterplatte

1
4428

Nach wie vor fallen Leiterplatten in erster Linie durch ihr dezentes Grün auf. Schon allein durch das Grün erkennen Experten, aus welcher Region die Platten stammen. Während die europäischen Leiterplatten in der Regel mattgrün sind, leuchten sie in Fernost hellgrün. Die Farbe ist nicht speziell aufgebracht, sondern sie entsteht durch die besondere Herstellung. In den Anfangszeiten sollte der Lötstopplack lediglich dafür sorgen, dass zwischen den Lötstellen kein Kontakt entstehen kann, dienen sie heute den Zinnbrücken als Korrosionsschutz und sorgen für eine erhöhte elektrische Durchschlagfestigkeit bei Ladungsdifferenzen, die um und auf der Leiterplatte entstehen. Für LED-Anwendungen werden anstelle der grünen inzwischen auch gern weiße Platten verwendet.

Kleine Leiterplatten

Mit den ersten Leiterplatten haben moderne Platten kaum noch Ähnlichkeit. Im dem Maße, wie die Geräte immer kleiner und leistungsfähiger werden, mussten auch die Leiterplatten angepasst werden. Ganz deutlich lässt sich das auf www.microcirtec.de nachvollziehen. Nicht nur die Größe hat sich verändert, sondern auch die Funktionen sind vielseitiger geworden. Es ist gar nicht so einfach, auf einer kleinen Leiterplatte immer mehr Leiterbahnen unterzubringen, die sich weder berühren noch kreuzen dürfen. So ist es auch zu erklären, dass aus anfänglich einlagigen Platten im Bedarfsfall schon 24 Lagen geworden sind. Die Leiterzüge sind so dünn, dass sie kaum noch zu erkennen sind. Dünne Leiterzüge von 24 my können Informationen bestens weitergeben. Aber auch andere Teile wie zum Beispiel

  •  . Widerstände
  • . Kondensatoren oder
  • . Wärmeableiter

können auf den Leiterplatten aufgebracht werden. Das setzt natürlich voraus, dass hochwertige Technik eingesetzt wird.

Hochwertige Technik mit günstigen Preisen verbunden

Das gute Technik nicht unbedingt teuer sein muss, wird beim Unternehmen Microcirtec ganz deutlich. Hier wird fast alles angeboten, was Technikerherzen begehren. Angefangen von kleinen Miniplatten bis hin zu 1000 qm Plattenfläche ist inzwischen alles machbar. Am besten ist es natürlich, wenn sich Anwender, darüber beraten lassen, was alles machbar ist. Für eine gute Auftragsabwicklung sorgt der hervorragende Service, angefangen von der Auftragsannahme bis hin zur Produktlieferung. Für ganz Eilige wird sogar ein Expressdienst angeboten. Die Rapid Mass Production lässt eine Herstellung von bis zu 30 qm Fertigungsfläche zu. In den meisten Fällen ist das vollkommen ausreichend.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.