Reinhold Beckmann und sein letzter Auftritt – die Quote war ihm egal

0
1667

15 lange Jahre kam Reinhold Beckmann mit seinem Talk Show Format in die deutschen Wohnzimmer. Immer war er sehr auf Einschaltquoten bedacht, diese Woche jedoch bei seiner letzten Sendung, pfiff er auf jede Etikette. Beckmann ließ jedoch auch schon verlauten, dass er sich nun keinesfalls zur Ruhe setzen wolle sondern schon im nächsten Jahr mit einem neuen Format zurückkehre.

Reinhold Beckmann begann seine TV Karriere vor ziemlich genau 15 Jahren. In der illustren Runde seiner ersten Sendung seinerzeit vertreten waren neben dem Topmodel Nadja Auermann auch Sschlagerstar Matthias Reim und Fußballprofi Oliver Bierhoff. Die Sendung trug damals den Titel „Süchtig nach Erfolg“. In seiner letzten Sendung ging es nun einmal rein um die Flüchtlingspolitik. Ganz anders als man es sonst von Beckmanns Runden gewohnt war, diesmal kaum ein bekanntes Gesicht in der Runde. Einzig der Baden Württembergische Ministerpräsident Reinhold Gall von der SPD war als Persönlichkeit zu sehen.

Während Reinhold Beckmanns Runden immer von mehr oder weniger großen Scheingefechten, von Streitereien, Zickereien und Zankereien geprägt sind, so herrschte diesmal große Einigkeit unter den Anwesenden. Da nun schon seit geraumer Zeit bekannt war, dass Beckmann gehen muss, scherte sich dieser in seiner letzten Sendung weder um Etikette noch um Einschaltquoten.

Reinhold Beckmann, mittlerweile 58 Jahre jung, zeigte bei seiner letzten Sendung kein bisschen Wehmut. Vielmehr freute er sich darauf, künftig mehr Zeit für seine Band zu haben. Sicherlich spielt hier auch die Vorfreude auf sein neues Format eine Rolle, mit dem er ab nächstem Jahr an den Start gehen will. Wie auch immer die TV Zukunft von Reinhold Beckmann aussehen mag, wir wünschen ihm für seine berufliche wie private Zukunft in jedem Fall alles Gute.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.