Chinesische LTE Technik – Intel kauft groß ein

0
1585

Etwa 1,5 Milliarden Dollar wert ist der Anteil, den Intel an einer staatlichen chinesischen Holding Firma erwarb. Dieser Holding Firma gehört unter anderem der Spezialist für UMTS und LTE Spreadtrum. Ziel ist es, gemeinsam mit ihm ein Atom-SoC für den chinesischen Markt zu entwickeln.

Was verbirgt sich hinter Spreadtrum?

Bekannt ist Speadtrum weltweit in erster Linie für seine Entwicklung von UMTS und LTE Modems. Daneben verkauft die Firma jedoch auch integrierte ARM-SoCs, welche bei Tablets und Smartphones zum Einsatz kommen. Diese Kombichips bilden die Vereinigung von Modem und Applikationsprozessor. Gegen Ende des Jahres 2013 kam es zu einer Übernahme durch die Tsinghua Unigroup, welche ihres Zeichens eine Tochter der Tsinghua Holding ist.

An eben jener Tsinghua Group hat Intel nun für umgerechnet gut 1,5 Milliarden US Dollar Anteile in Höhe von ungefähr 20 Prozent erworben.

Eigenen Angaben zufolge soll Speadtrum zumindest auf dem chinesischen Markt führend in der Herstellung der UMTS Modems sein.

Mit dieser Beteiligung möchte sich Intel in erster Linie einmal Zugriff auf das doch hohe Know – how der Firma Spreadtrum sichern. Daneben sind soCs mit x86 Rechenwerken und Spreadtrums Modems in Planung, welche etwa in einem Jahr auf den Markt kommen sollen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.