Trendsportarten 2013 – davon sollte man dieses Jahr gehört haben

1
2087

Sportliche Aktivitäten gehören mittlerweile für viele einfach zur Freizeitbeschäftigung dazu. Besonders in der wärmeren Jahreszeit macht es Spass, sich an der frischen Luft zu bewegen, doch vielen mangelt es dabei an Abwechslung. Damit die Lust an der Bewegung bestehen bleibt, lohnt es sich in jedem Fall – mal etwas Neues auszuprobieren.

Trendsportarten – Funsport „Bossaball“ gehört dazu

Wer gern Fußball und Volleyball spielt und zudem noch Trampolin springt – der sollte in jedem Fall diese neue Sportart ausprobieren. Die Entwicklung dieser Sportart begann in Spanien und als Inspiration dafür diente der Kampftanz „Capoeira“ – welcher afro – brasilianischen Ursprungs ist. Zusätzliche Elemente aus den Sportarten Volleyball, Fußball und Trampolinspringen vervollständigten die Idee. Es handelt sich hierbei um eine Team-Sportart, bei der zwei Gruppen zwischen 3 bis 5 Spielern benötigt werden. Mit dem Untergrund eines Luftkissens, auf dem die Spielflächen durch ein Netz getrennt sind und in das mittig eines jeden Spielfeldes ein Trampolin eingelassen ist – versuchen die Spieler aus einer erhöhten Angriffsposition Ballkontakt mit dem gegnerischen Spielfeld zu bekommen. Wird das Spielfeld getroffen, zählt dies einen Punkt, trifft ein Spieler das Trampolin des gegnerischen Spielfeldes, gibt es drei Punkte. Dieser Sport ist in einigen Ländern schon populär und findet immer mehr Anhänger. Da durch den Untergrund kaum eine Verletzungsgefahr besteht, bringen akrobatische Techniken den Spass bei diesem Spiel unter den Trendsportarten.

„Crossboccia“ – trendy in der Großstadt

Was einst der Sport für alte Herren war, haben nun die Großstädter unter den Trendsportarten für sich entdeckt. Wie beim üblichen Boccia wird ein Ziel – Ball platziert. Jeder Spieler hat 3 Bälle, wovon jeder Ball so dicht, wie irgend möglich am Zielball landen muss. Der Ball, der nach einer Wurfrunde am dichtesten dran ist, bekommt einen Punkt. Sobald ein Spieler 13 Punkte zusammen hat, gewinnt dieser das Spiel. Der Unterschied zum herkömmlichen Boccia liegt in den Bällen. Diese sind weitaus weicher und zudem mit Granulat aufgefüllt. Dadurch ist dieses Spiel auch auf unwegsamen Untergrund möglich oder auf abschüssigen Wegen. Schon 2011 gab es die erste große Meisterschaft in Duisburg. Seitdem spielen dieses Spiel weit über 50.000 Menschen in Europa und besonders in großen Städten steigt die Begeisterung stetig an.

Klettern auf hohem Niveau – das „Bouldern“

Das Bouldern darf bei den Trendsportarten auf keinem Fall fehlen. Klettern hat in den letzten Jahren schon sehr an Popularität gewonnen. Spezifisch das Bouldern führt nun die Trendsportarten für geschickte Kletterer an. Dabei ist die Höhe eher tief angesetzt, dies jedoch aus guten Grund. Die technische Herausforderung ist bei dieser Form des Kletterns immens und akrobatische Aktionen häufig notwendig. Die zu kletternde Strecke ist recht kurz, aber sie erfordert durchweg eine hohe Konzentration und ein großes Maß an Kreativität. Durch die geringe Höhe kann ohne Seil und Gurt geklettert werden – dies ist in sogenannten Boulderbereichen in Kletterhallen möglich oder aber auch in einigen – wenig vorhandenen – Outdoorgebieten. In Frankreich beispielsweise befindet sich das älteste Bouldergebiet – es liegt im Wald „Fontainebleau“ und verfügt über verschiedene Schwierigkeitsgrade. Mittlerweile bietet der Handel allerdings durchaus auch Outdoor Boulderwände an, an denen dieses spezielle Sportklettern gut ausführbar ist.

1 Kommentar

  1. Crossboccia höt sich auf jeden Fall spannend, auch wenn ich mir die Bälle kaum vorstellen kann. Gibt es dazu vielleicht ein Bild, wie diese Bälle denn aussehen?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.