Wenn der PC nicht so wirklich will

0
394

Laut einer Statistik besitzen 80 Prozent aller deutschen Haushalte einen PC. Betrachtet man die digitale Welt, dann ist das kein Wunder, denn unter einen PC versteht man viel mehr als den klassischen Desktop PC.

Unter den Begriff PC fallen heute unter anderem auch Laptops, Tablets und selbst das Smartphone wird ab und an als tragbarer PC bezeichnet. Nun zeigten mehrere Untersuchungen jedoch auch, dass rund die Hälfte der PC´s nicht einwandfrei funktioniert bzw. Probleme aufzeigt.

Für viele Nutzer ein ernsthaftes Problem, denn was soll man als unerfahrener Computernutzer machen, wenn der Rechner auf einmal den Geist aufgibt bzw. sich nicht mehr richtig starten lässt. Selbst IT-Profis kommen da manchmal an Ihre Grenzen.

Es gibt viele Probleme, die einen Rechner befallen können

Der Laptop oder auch der Standrechner begleitet uns durch viele Alltagssituationen. Wir sind auf die digitale Welt und die technischen Neuerungen angewiesen. Nun ist der Laptop aber nicht nur im privaten Leben ein wichtiges Werkzeug, sondern auch im beruflichen Umfeld beherrschen Laptops den Tagesablauf.

Fallen die Rechner in diesen Bereichen aus, kommt es nicht nur zu einem Durcheinander. Als unerfahrener Nutzer steht hier oft Ratlosigkeit im Vordergrund. Was kann dem Laptop oder dem PC fehlen? Diese Frage haben wir mit diesem Ratgeber aufgegriffen.

Die häufigsten Schwächen eines Laptops

Wir haben uns deswegen mit den wichtigsten  Schäden an einem PC befasst und wollen diese nun hier aufklären. Am häufigsten klagen Nutzer darüber, dass der PC keinen Mucks mehr von sich gibt. In einem solchen Fall kann auch die Privatperson schnell herausfinden ob es sich um ein ernstes Problem handelt. Dafür sollte man allerdings die wichtigsten Fehler kennen.

Der Totalausfall

Das am häufigsten vorgetragene Problem ist der Totalausfall. Dieser zeigt sich mit einem vollständigen Stillstand. Der PC reagiert selbst bei der Betätigung der Power-Taste nicht mehr. In einem solchen Fall kann es durchaus sein, dass das Netzteil gewechselt werden muss. Teilweise hat der Laptop auch einfach nur keinen Akku mehr – das passiert auch vielen unserer Kunden. Dann einfach kurz an das Netzteil anschließen.

Der Bildausfall

Ein weiterer Fehler ist der Bildausfall. In diesem Fall startet der PC, jedoch ohne Bild. Sollte der PC beim Start den Lüfter (kurzes „aufschnaufen“) betätigen, aber kein Bild zeigen, dann handelt es sich oftmals um eine fehlerhafte Verbindung. Hier kann es nur helfen das Gehäuse aufzumachen und sich den Schaden genauer anzusehen.

Der PC fährt sich von selbst herunter

Zusätzlich kennen viele Nutzer eines PC das stetige, eigenständige Herunterfahren des Gerätes. Auch das kann unter Umständen sehr nervig sein. Vor allem wenn der PC im Berufsleben eingesetzt wird. Nicht selten kann es sich hierbei um einen Treiberkonflikt handeln. Ein Schaden, der natürlich behoben werden kann. Einfach Treiber deinstallieren und neu installieren.

Schäden und Probleme kann man nicht immer selber beheben

Streikt der PC, reicht es oftmals nicht mehr aus zu warten bis sich der Rechner von alleine erholt. Ein Fachmann kann jedoch weiterhelfen. Eine schnelle Hilfe bei PC Problemen bietet ionas.com. Hier erfahren Sie schnell welches Problem vorliegt und wie es behoben werden kann – prüfen Sie im Voraus aber immer erst die oben genannte Punkte. So können Sie unter Umständen entstehende Kosten vorbeugen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.