„Sich gesund schlafen“ – diesen Ausdruck kennt jeder und hin und wieder stellt man sich natürlich die Frage, was an dieser Redewendung überhaupt dran ist. Tatsächlich ist es so, dass ausreichend Schlaf eine wichtige Voraussetzung für die geistige und körperliche Gesundheit eines Menschen ist und sich darüber hinaus auch unmittelbar auf dessen Leistungsfähigkeit und seine körperlichen Abwehrkräfte auswirkt.

Dies bedeutet auch, dass „sich gesund schlafen“ tatsächlich möglich ist, wenn beispielsweise eine Erkältungserkrankung im Anflug ist oder auch körperliche Schmerzen sich einschränkend auf das tägliche Leben auswirken. Auch Kopfschmerzen und Verspannungen lassen sich mit ausreichend Schlaf beheben bzw. auch gänzlich vermeiden.

Wie sich ausreichend Schlaf bei Erkrankungen auswirkt

Schlaf dient der Regeneration des Körpers und auch der Verarbeitung unterschiedlicher Erlebnisse und Erfahrungen. Darüber hinaus werden nahezu alle biologischen Prozesse herabgesetzt, was sich wiederrum positiv auf die Erholung und das Ausklingen von Erkrankungen auswirkt. Erholsamer Schlaf stärkt darüber hinaus das Immunsystem, wodurch der Körper weniger anfällig für beispielsweise Erkältungserkrankungen ist.

Schlafstörungen auf den Grund gehen

Menschen, die nicht gut einschlafen können oder generell nicht viel oder nur mit vielen Unterbrechungen schlafen, sollten diesem Problem in jedem Fall auf den Grund gehen, um körperliche oder geistige Schwächen zu vermeiden. Schlafstörungen können durch sehr viele unterschiedliche Faktoren herbeigeführt werden und nicht immer sind sie durch einfache Mittel zu beheben. Daher kann es sinnvoll sein, sie in einem Schlaflabor analysieren zu lassen, damit die Schlafqualität langfristig wieder verbessert werden kann.

Was man selbst tun kann, um die Schlafqualität zu verbessern

Um mehr Ruhe zu finden oder besser durchzuschlafen ist es wichtig, dass man sich in seinem Bett besonders wohlfühlt und entspannen kann. Daher ist es notwendig, dass alle Bettkomponenten genau auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt sind. Dies gilt ebenso für das Bett selbst, als auch dem Bettgestell, die Matratze, Decke und Kissen. Eine Matratze sollte einen guten Druckausgleich bieten, um Verspannungen vorzubeugen.