Schlank-Tricks und Tipps aus aller Welt

0
994

Andere Länder, andere Sitten! Wie andere Länder Lebensmittel als Hilfe zum Abnehmen einsetzen.

Die Griechen schwören auf Olivenöl, denn das „grüne Gold“ ist reich an natürlichen Antioxidantien und Vitamin D, dies lässt die Haut nicht so schnell altern. Durch die wertvolle Ölsäure, entsteht bei der Verdauung ein Hormon, welches ein langanhaltendes Sättigungsgefühl erzeugt. Dadurch wird der Appetit reguliert und man isst automatisch weniger.

In Mexico ist es der Chili, der die Verdauung anregt. Der Stoff Capsaicin in der Chili kurbelt Stoffwechsel und Fettverbrennung an. Es muss auch nicht viel sein, schon kleine Mengen der Scharfmacher gehen den Fettzellen an den Kragen.

Nate-Tee dämpft in Argentinien den Hunger, das traditionelle Getränk enthält besonders viele Gerbstoffe, die dampfen das Hungergefühl. Einfach vor jeder Mahlzeit eine Tasse trinken und schon sparen Sie Kalorien.

Die Schweden halten sich mit Fisch schlank, hier ist besonders der Lachs für Diäten geeignet. Er enthält Vitamin B 12, lebenswichtiges Jod, Zink und Kalium. Besonders die Omega-3-Fettsäuren halten die Blutgefäße sauber und verbessern sogar den Cholesterinspiegel. Das Eiweiß erhöht den Kalorienverbrauch.

In Taiwan wird Ingwer eingesetzt. Er enthält ätherische Öle, die im Körper einen angenehmen Wärme-Effekt erzeugen. Einfach eine Tasse mit ca. 4 Gramm Ingwer mit 200 ml Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen und vor jeder Mahlzeit eine Tasse trinken.

Gegen Heißhunger und Lust auf Nascherei greifen die Inder zu Linsen. Linsen haben wenig Kalorien und dafür aber viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die den Magen füllen. Mit ein wenig Curry können Sie die doppelte Wirkung erzielen und die Verdauung wird angeregt.

Borschtsch ist das Nationalgericht der Russen und beinhaltet viel Rote Bete. Rote Bete schmeckt lecker und hat wenige Kalorien. Sie enthält viel Betain, dieser Eiweißbaustein regt die Leber und den Fettabbau an. Essen Sie täglich zum Abendessen eine Portion und sie hilft beim Schlank werden.

Die Australier verbrennen ihr Fett mit Südfrüchten. Mangos sorgen mit ihrer Pantothensäure dafür, dass der Organismus die aufgenommene Nahrung schneller verwertet. Ananas fördert durch das Enzym Bromelain die Verdauung. Der Geheimtipp Papaya enthält das Enzym Papain, welches den Stoffwechseln steigert.

Ohne Rotwein geht es bei den Franzosen nicht, er gehört überall dazu. Er enthält die Substanz Resveratrol, die das Fett im Essen neutralisiert. Der Pflanzenstoff OPC stärkt das Bindegebe und sorgt für bessere Haut. 1/8 Liter am Tag können ohne Bedenken genossen werden.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/10392/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.